Gesundheit lernen heißt fürs Leben lernen

Gesundheit lernen heißt fürs Leben lernen

11. Februar 2019 Aus Von mms freistadt

Was kann ich selbst für meine Gesundheit tun? Ernähre ich mich richtig? Wie halte ich mich fit? Woraus bestehen denn Nahrung und Getränke, und wo wird das alles nachhaltig produziert? Diesen und ähnlichen Fragen widmen sich die Schülerinnen und Schüler der NMS Musikmittelschule Freistadt derzeit intensiv im Rahmen der Projektwoche zum Thema „Gesundheit“. 

Bei insgesamt 34 verschiedenen Projekten, Workshops und Vorträgen beschäftigen sich Schülerinnen und Schüler intensiv mit einer gesundheitsfördernden Lebensweise. Auf dem Programm stehen Yogaübungen, ein Erste-Hilfe-Kurs, Meditationsübungen, Sinneserfahrungen und kinesiologische Übungen genauso, wie sportmotorische und andere gesundheitliche Tests. Zusätzlich gibt es Beratung zu den Bereichen Körperpflege, richtiger Umgang mit Handys, und gesundheitsbewusster Einkauf von Lebensmitteln. Bewegung als Teil eines gesunden Lebens wird mit einem Zirkeltraining, Zumba, Wanderungen mit Smoveys und einem Wintersporttag zu einem nachhaltigen Erlebnis für die Schülerinnen und Schüler. Einzelne Workshops werden von Experten der OÖ Gebietskrankenkasse und der Landesregierung durchgeführt, andere von erfahrenen Trainern und selbstverständlich auch von den Lehrerinnen und Lehrern der Schule.

Während der Gesundheitswoche übernimmt jeden Tag eine andere Klasse die Zubereitung eines gesunden Pausenbuffets, dass allen Schülerinnen und Schülern gratis angeboten wird. Mit großer Freude bereiten die Schülerinnen und Schüler für dieses Buffet Gemüsesnacks, Dörrobst und verschiedenste Aufstriche zu. Mehr als 500 Vollkornbrote werden für das Buffet täglich gestrichen, ansprechend verziert und von den Mitschülern dann genussvoll verzehrt.

Finanziell unterstützt wurde diese Gesundheitswoche von der OÖ Gebietskrankenkasse, der UNESCO und der Raiffeisenbank Freistadt.