Europa erleben und Freunde finden

Europa erleben und Freunde finden

20. März 2019 Aus Von mms freistadt

„Meine Schule – mein Leben!“ heiĂźt das Erasmus+ Projekt, an dem die 4. Klassen der NMS Musikmittelschule Freistadt teilnehmen. Die SchĂĽlerinnen und SchĂĽler lernen im Rahmen dieses Projektes gemeinsam mit europäischen Partnerschulen kĂĽnstlerische Gestaltungsmöglichkeiten kennen und gestalten ihr persönliches und schulisches Umfeld. Das Projekt wird von der Europäischen Union finanziert, ist auf zwei Jahre anberaumt und es beteiligen sich insgesamt vier Schulen aus Ă–sterreich, Deutschland, Spanien und Lettland. Die SchĂĽlerinnen und SchĂĽler arbeiten in den Schulen ihrer Heimatländer auĂźerhalb der regulären Unterrichtszeit und treffen sich insgesamt viermal fĂĽr je eine Woche in den teilnehmenden Ländern. 

Das erste internationale Treffen im Rahmen dieses Projektes wurde in Freistadt durchgeführt. Gemeinsam mit den europäischen Partnern wurden mehrere Ausflüge unternommen und eine ganze Woche lang kreativ gearbeitet. Besonders gestaunt haben die Gäste über die tolle neue Schule in der die Kreativworkshops Kaligraphie, Acrylmalerei, Malen zur Musik und Korbflechten stattfanden.


In Linz stand ein Besuch der VOEST Stahlwelt auf dem Programm und in Krumau wurde dem barocken UNESCO Welterbe nachgespĂĽrt.  Ein besonderes Highlight nicht nur fĂĽr die ausländischen Besucher, sondern auch fĂĽr die Freistädter SchĂĽlerinnen und SchĂĽler war der Besuch des Färbermuseums in Gutau. Zuerst gab es eine FĂĽhrung durch das Museum und dann konnten die SchĂĽlerinnen und SchĂĽler den ganzen Tag lang verschiedene Stoffe im Blaudruckverfahren bedrucken.

NatĂĽrlich kam in dieser Woche auch der SpaĂź nicht zu kurz: Karaoke singen, Pizzaessen und ein Ritteressen standen genauso auf dem Programm, wie eine vergnĂĽgliche Entdeckungstour in Freistadt und eine Party in der Schule. Dass durch dieses Projekt zahlreiche Freundschaften entstanden sind und die SchĂĽlerinnen und SchĂĽler sich bereits auf ein Wiedersehen freuen, versteht sich von selbst. Im Mai geht es nun nach Spanien und alle freuen sich schon darauf!