Die SchuhputzerInnen sind wieder unterwegs

Die SchuhputzerInnen sind wieder unterwegs

23. November 2018 Aus Von mms freistadt

Wie jedes Jahr seit mehr als 20 Jahren, sind auch heuer wieder die Schülerinnen und Schüler der NMS Musikmittelschule in Freistadt unterwegs, um Schuhe zu putzen. In der Adventzeit werden auf diese Weise Spenden gesammelt, um Kindern der „Dritten Welt“ zu ermöglichen, eine Schule zu besuchen anstatt für den Familienerhalt Geld verdienen zu müssen. Mit dem Erlös der heurigen Sammelaktion werden Straßenmädchen in Nairobi, der Hauptstadt Kenias, unterstützt.
Zwischen 40 und 70 Schülerinnen und Schüler der UNESCO Schule NMS Musikmittelschule Freistadt sind jedes Jahr im Advent in ihrer Freizeit in der Stadt unterwegs, um als Schuhputzer Geld zu sammeln.
In vielen Ländern Lateinamerikas und Afrikas gehört Schuhe putzen und andere Formen der Kinderarbeit zum Alltag. Vielen Kindern bleibt dadurch der Zugang zur Schulbildung verwehrt. Die Freistädter Schülerinnen und Schüler besprechen diese Probleme im Unterricht und überlegen, wie sie helfen und andere Menschen auf diesen Missstand aufmerksam machen können.
Eine Möglichkeit zu helfen ist die Mitarbeit an der Schuhputzaktion. Im Unterricht wird dann vorgezeigt und geübt, wie Schuhe richtig geputzt werden und wie man Passanten höflich anspricht. Mit schuleigenen Schuhputzkästen gehen die Schülerinnen immer zu zweit in ihrer Freizeit putzen. Mit Schuhcreme, Lappen und Bürsten ausgerüstet, bieten sie den Passanten an, ihre Schuhe zu putzen und bitten danach um Spenden. Die Projekte, die vom Spendenerlös unterstützt werden, werden jeweils demokratisch von den beteiligten Schülerinnen ausgewählt, haben aber immer damit zu tun, dass benachteiligten Kindern der Schulbesuch ermöglicht wird.