Colors of the world

Colors of the world

20. November 2015 Aus Von mms freistadt

Nachdem der Umbau der Freistädter Mittelschulen  zügig voranschreitet und bereits Ende Februar mit der Fertigstellung des Turnsaalkomplexes gerechnet wird,  beginnen auch die Lehrerinnen und Lehrer  der beiden Schulen erste gemeinsame Projekte durchzuführen und dabei einander in der täglichen Arbeit kennenzulernen:

„Colors of the world“, ein interkulturelles Dialogprojekt, bei dem junge Erwachsene weltweit als Botschafter von Toleranz und Vielfalt auftreten, wurde deshalb von den beiden Schulen Musikmittelschule und Mittelschule 1 gemeinsam eingeladen, mit den Schülerinnen und Schülern der dritten und vierten Klassen in Kontakt zu treten.

 

Und so kamen vergangene Woche vier Praktikantinnen aus Spanien, Kasachstan, China und dem Iran nach Freistadt, um über die Vielfältigkeit der Kulturen dieser Welt zu berichten und sich den Fragen der Schülerinnen und Schüler zu stellen. Amüsant und interessant erzählten die jungen Frauen über ihre Heimatländer. Die Weite und Einsamkeit der kasachischen Steppe, die Einkindpolitik Chinas und die Hitze in der Wüste, wurde ebenso zum Thema gemacht wie die Bräuche und Sitten der Herkunftsländer der Praktikantinnen. Auch die Freistädter trugen das ihre zu einem interessanten Austausch bei. Die Schülerinnen und Schüler der Mittelschule 1 präsentierten Österreich und das Brauchtum hierzulande, die Musikmittelschüler Volkslieder und die Geschichte der Stadt Freistadt.

Um sich verständigen zu können, wurde von allen Beteiligten Englisch gesprochen und zwar so gekonnt und selbstverständlich, als wäre das die natürlichste Sache der Welt. Am Ende der Woche waren die Praktikantinnen dermaßen von den Schülerinnen und Schülern begeistert, dass sie schwärmten:  „Könnte nicht jede Schule wie Freistadt sein? Am liebsten wären wir gleich dort geblieben!“

Ein herzlicher Dank an das Organisationsteam der beiden Schulen, Frau Doris König und Herrn Paul Raab.