3b pfiff auf Handyverbot

3b pfiff auf Handyverbot

1. Juli 2015 Aus Von mms freistadt

Handys sind in der Musikmittelschule grundsätzlich nicht erlaubt. Beim Vorspielabend  der 3b Klasse pfiffen die Schülerinnen und Schüler jedoch auf dieses Verbot und zückten ihre Handys, um „Pensylvenia 6-5000“, einen Klassiker des Swing, in Szene zu setzen.  Mit einem äußerst konzentriert dargebotenen Programm überzeugten die Schülerinnen und Schüler an diesem Abend jedoch nicht nur mit Swingmusik, sondern zeigten die ganze Bandbreite ihres Könnens. Wohlklingend und tonsicher interpretierten sie Klassiker der Chormusik genauso gekonnt wie schräge Volksmusik und Lieder der Barockzeit. Erstklassige Instrumentalensembles und Einzeldarbietungen der Schülerinnen und Schüler auf ihren Instrumenten begeisterten ebenso wie ein anmutiger Tanz, der von den Schülerinnen temperamentvoll aufgeführt wurde. Nachdem die Schülerinnen und Schüler die Besucher noch nachdenklich stimmten, indem sie auf die bedauerliche Lage der Flüchtlinge in Europa mit John Lennons „Make Love Not War“ hinwiesen, endete der Abend mit fröhlichen Klängen und tosendem Applaus eines begeisterten Publikums.