Musical „Das Dschungelbuch“

     

Die Hauptrollen für das Musical „Das Dschungelbuch“ sind vergeben

Es ist zwar noch viel Zeit bis zur Premiere des Musicals „Das Dschungelbuch“ am 14. Juni, aber bereits jetzt beginnen sich die Schülerinnen und Schüler der Neuen Musikmittelschule Freistadt intensiv auf dieses Großereignis vorzubereiten. Nachdem aus mehr als 100 Bewerberinnen und Bewerbern die Hauptrollen bei einem dreitägigen Casting ausgewählt wurden, starten nun bereits die ersten Gesangsproben. Und während die Musiker sich auf ihre Auftritte vorbereiten, arbeiten alle anderen am Bühnenbild und an der Hallendekoration.

Nachdem sich die Lehrerinnen und Lehrer der Neuen Musikmittelschule bereits vor mehreren Jahren darauf festgelegt hatten, im heurigen Schuljahr das Musical „Das Dschungelbuch“ zur Aufführung bringen zu wollen, wird dieses Vorhaben nun umgesetzt. Ende September begann ein Organisationsteam unter der Leitung von Margareta Matscheko mit den ersten Vorbereitungen. Die Lehrerkolleginnen und –kollegen wurden über den Inhalt des Musicals informiert und alle kreativen Köpfe der damals frisch fusionierten Mittelschulen zur Mitarbeit eingeladen. Der begeisterte Zuspruch und die großartige Einsatzbereitschaft des gesamten Kollegiums ließen damals schon erahnen, dass dieses Musicalprojekt ein hervorragendes Gemeinschafts- und Identifikationsprojekt der gesamten Schule werden würde. Seither ist das Dschungelbuch ständig im Konferenzzimmer präsent und die Verantwortlichkeiten wurden geregelt.



 

 

 

Ende November wurden die Schülerinnen und Schüler über das Musical informiert und die Hauptrollen vorgestellt, damit sich die Schülerinnen und Schüler für das Auswahlverfahren anmelden konnten. 106 Schülerinnen und Schüler entschlossen sich mutig, bei diesem Casting anzutreten. Große Vorfreude und eine gespannte Erwartungshaltung waren seither spürbar. Gemeinsam mit den Musiklehrern wurden die Sololieder, die beim Casting gesungen werden mussten, einstudiert und während der Weihnachtsferien hatten sich alle Bewerberinnen und Bewerber auf das Vorsprechen und Vorsingen vorzubereiten.

 

Bei einem dreitägigen Casting musste dann die Entscheidung zwischen äußerst talentierten und stimmsicheren Schülerinnen und Schülern getroffen werden. Die Entscheidungen fielen der vierköpfigen Jury zwar schwer, aber dennoch waren sie einstimmig. Schülerinnen und Schüler, die bei der Vergabe der Hauptrollen nicht zum Zug kamen, wurden auch für andere Rollen nominiert. 

 

Die tragenden Rollen wurden besetzt mit Franz Mayböck und Tabea Krempl, die Mowgli, das Findelkind, darstellen werden sowie Uchenna Katzmayr und Helena Mühlbachler in der Rolle des Panthers Bagheera; weiters Leonie Ecker und Melanie Röbl in der Rolle des Bären Baloo. Die Riesenschlange Kaa wird von Judith Bauer und Johanna Kepplinger dargestellt werden, Shir Kahn, der Tiger, von Sophie Heine und Moritz Merten und Kaleb Chalupar und Felix Langthallner werden den Affenkönig King Louis spielen. Aber nicht nur diese Rollen, sondern auch sogenannte Nebenrollen sind sehr herausfordernd. So wurde auch die Besetzung der Terzette, die Schülerinnen und Schüler als Geier oder im Krokodilkostüm singen werden, beim Casting zusammengestellt.

Ab Beginn des Sommersemesters begann die intensive Probenarbeit und die Arbeit am Bühnenbild sowie an den Kostümen. Auch Teile der Kulissen und des Bühnenbildes wurden von den SchülerInnen im Werk- und Zeichenunterricht hergestellt. Es waren alle Schülerinnen und Schüler der Schule an den Vorbereitungsarbeiten beteiligt!

Am 7. Juni startet die Intensivprobenzeit. Für drei Wochen ist es vorerst vorbei mit Schularbeiten, Tests und Prüfungen. Die Freude bei den Schülern ist groß, aber vor allem deswegen, weil sie es kaum noch erwarten können, endlich zu zeigen, was in ihnen steckt: Als Affen, Schlangen, Geier, Tiger und Bären verkleidet werden sie auf der Bühne in der Messehalle singen und tanzen. Seit Monaten schon proben sie im Unterricht und auch an freien Nachmittagen, um an den zwei Aufführungswochenenden – 14. bis 24. Juni – ihr Bestes geben zu können. Unter der fachkundigen und engagierten Anleitung von Margareta Matscheko werden die Rollen geprobt und Tänze einstudiert, unter der Leitung von Alexandra Lindner probt die Band und alle Musiklehrerinnen und -lehrer erarbeiten mit ihren Klassen die Lieder. Wochenlang schon werken alle Schülerinnen und Schüler der gesamten Schule an Bühnendekoration und Requisiten – alle sind schon gespannt auf die Gesamtwirkung, wenn ab 7. Juni dann endlich auf der Bühne geprobt werden kann …

Daten und Fakten

„Das Dschungelbuch“ ist die sechste Musicalproduktion der Neuen Musikmittelschule Freistadt (Kinder der Sonne 1997 / Game Over 2002 / Music in the Air 2006 / Madame Dracula 2010 / Der Schatz von Freistadt 2013). Das Musical wurde vom Gymnasium Dachsberg uraufgeführt. Das Libretto dazu stammt von Sarah Wassermair, nach Rudyard Kipplings Erzählungen. Die Musik wurde von Jürgen Geißelbrecht komponiert und von Jürgen Haider für den größeren Aufführungsrahmen der Musikmittelschule arrangiert. Rund 160 Schülerinnen und Schüler werden in zwei Besetzungen mitwirken. 11 SchülerInnen und vier LehrerInnen bilden die Band, 47 SolistInnen spielen auf der Bühne, dazu jede Menge Tänzerinnen, ein Chor von rund 60 SchülerInnen und eine engagierte Bühnencrew.

Der Inhalt

 Die weise Schlange Kaa findet das Menschenkind Mowgli im Dschungel. Der Hohe Rat stimmt ab und so darf es bleiben. Doch Shir Kahn, der Tiger, ist aufgebracht; er und Panther Bagheera haben eine gemeinsame, schreckliche Vergangenheit – das Leben in einem Zirkus. Jeder Mensch ist ihm seither verhasst.

Einige Jahre sind vergangen. Bagheera ist Mowglis Mutter geworden und Baloo, der Bär, ein ganz besonderer Freund. Nur Shir Kahn hat dem Menschenkind gegenüber nie sein Misstrauen verloren. Er gerät deshalb sogar mit Bagheera, die ihm viel bedeutet, in Streit. Sie droht ihm,   sollte   er   Mowgli   jemals   etwas antun. Eines Tages wird Mowgli von der Affenbrigade entführt und vor Louis, den Affenkönig, gebracht.

Während des Affentanzes wird Mowgli wie ein Zirkusdirektor verkleidet – mit schlimmen Folgen: Als er wieder auf Bagheera trifft, ist diese von seinem Anblick so entsetzt, dass sie ihn anbrüllt.

Mowgli läuft völlig schockiert in den Dschungel. Bagheera erinnert sich mit Grauen an den Zirkus zurück. Shir Kahn jedoch wittert seine Chance und überredet Mowgli dazu, sich die „rote Blume“ der Menschen zu holen. Während Baloo mit Unterstützung der Krokodile endlich den Mut hat, Bagheera seine Liebe zu gestehen, passiert es – der Dschungel brennt!

Mowgli wird laut Beschluss des Hohen Rates wegen dieses Vergehens ins Exil geschickt. Zufällig erfährt er durch drei Geier, dass seine Freunde von Forschern gefangen genommen wurden. Daraufhin kehrt er sofort zurück, um ihnen zu helfen. Wird er es schaffen?

 

Aufführungstermine / Ort / Eintrittspreise

 

Premiere der C Klassen: 14. 6. 20.00 Uhr

Premiere der D Klassen: 16. 6. 20.00 Uhr

Weitere Vorstellungstermine: 15., 17., 23. und 24. Juni

Alle Vorstellungen finden in der Messehalle um 20.00 Uhr statt.

Eintrittspreise: Erwachsene 9,- Schüler 5,- im Vorverkauf bei der Raiffeisenkassa Freistadt oder in der Schule

 

Herzlicher Dank an alle Beteiligten

Aufführungstermine:

14., 15., 16., 17., 23. und 24 Juni 2017 jeweils um 20.00 Uhr

Schülervorstellungen und öffentliche Generalproben:

13., 14., 16. und 23. Juni 2017 um 10.00 Uhr

Veranstaltungsort: Messehalle