Frühere Musicals

Rückblick auf das Musical des Schuljahres 2012/13

MusicalMusical MusicalMusical 

„Der Schatz von Freistadt“

Unter diesem Adressenlink sind Unterlagen, Hörbeispiele und ein Trailer verfügbar. Trailer 1 ist in normaler Auflösung gehalten und kann nach dem Herunterladen auf dem gesamten Bildschirm betrachtet werden, die zweite Fassung ist deutlich schneller herunterzuladen, sollte aber dann im verkleinerten Fenster gesehen werden. Weiter unten auf dieser Seite finden Sie Links für die Fotos, die bei den einzelnen Vorstellungen erstellt wurden.

Link: http://skydrive.live.com/?cid=d132926b41e4b7ed&id=D132926B41E4B7ED!10961&authkey=!AJcTSn3y0WP_1Jc

Hinweis: Sollte der Link nicht funktionieren, kopieren Sie ihn bitte in die Adresszeile Ihres Browsers!

ACHTUNG: Manche PCs können aus technischen Gründen die Video-Ausschnitte nicht abspielen. In diesem Fall empfehlen wir Ihnen, dies auf einem anderen Gerät zu versuchen. Wenn Sie das Paket erwerben, erhalten Sie auf einem USB-Stick alle Unterlagen und eine Videoversion, die sich bisher auf allen Geräten als problemlos abspielbar erwiesen hat.

Dieses Projekt wird/wurde im Rahmen des Programms „Kunst macht Schule – Art meets NMS 2012/13“ vom BMUKK unterstützt.

Musical

Unter dieser Internetadresse sind Fotos von der Vorbereitungsphase zu finden:      https://skydrive.live.com/?cid=d132926b41e4b7ed&id=D132926B41E4B7ED!8279&authkey=!APVJnZXMKgLaBNw

 

Fotos:  Besetzung A vom 9. Juni

Fotos:  Besetzung A vom 14. Juni

Fotos: Besetzung A vom 15. Juni

Fotos: Besetzung B vom 16. Juni (Kamera 1)

Fotos: Besetzung B vom 16. Juni (Kamera 2)

Unter diesem Link sind die CD-Cover für die Musical CD zu finden:

Der Schatz von Freistadt (A)

Der Schatz von Freistadt (B)

 

Der Schatz von Freistadt – Musical der Musikmittelschule Freistadt

 Zweimal Schulschluss gibt es heuer in der Musikmittelschule Freistadt, und der erste Schulschluss ist bereits am 27. Mai angesagt. Dann beginnt nämlich die Intensivprobenzeit für das Musical „Der Schatz von Freistadt“ und dadurch ist es dann für drei Wochen vorbei mit Schularbeiten, Tests und Prüfungen. Die Freude bei den Schülern ist groß, aber vor allem deswegen, weil sie es kaum noch erwarten können, endlich zu zeigen, was in ihnen steckt: Als Ritter, mittelalterliche Bürger Freistadts, als Bauern und Händler verkleidet werden sie auf der Bühne in der Versteigerungshalle singen und tanzen. Seit Monaten schon proben sie im Unterricht und auch an freien Nachmittagen, um an den zwei Aufführungswochenenden im Juni (7. bis 16. Juni) ihr Bestes geben zu können. Unter der fachkundigen und engagierten Anleitung von Romy Roiss, Renate Wagner und Margarete Matscheko werden die Rollen geprobt und Tänze einstudiert, unter der Leitung von Manfred Schacherl probt die Band und alle Musiklehrer trainieren mit ihren Klassen die Lieder. Wochenlang schon arbeiten die Schüler an der Bühnendekoration und an den Requisiten und alles ist schon gespannt auf die Gesamtwirkung, wenn ab Anfang Juni dann endlich auf der Bühne geprobt werden kann …

Daten und Fakten

„Der Schatz von Freistadt“ ist die fünfte Musicalproduktion der Musik NMS Freistadt (Kinder der Sonne 1997 / Game Over 2002 / Music in the air 2006 / Madame Dracula 2010) und das erste Musical, das von den Lehrern der Musikmittelschule Freistadt zur Gänze getextet und komponiert wurde. Das Libretto stammt von Romy Roiss, die auch Regie führt und die Musik stammt von Manfred Schacherl. Rund 170 Schülerinnen und Schüler werden in zwei Besetzungen mitwirken, 7 Schülerinnen bilden die Band, 27 Solisten spielen auf der Bühne, dazu jede Menge Tänzerinnen und ein Chor von rund 60 Schülern.

Die Kulisse und das Bühnenbild wurden von den Schülern im Werk- und Zeichenunterricht selbst hergestellt.

Die Entstehung

Als bekannt wurde, dass im Jahr 2013 in Freistadt eine Landesausstellung abgehalten wird, waren die Lehrerinnen und Lehrer der Musikmittelschule sofort von der Idee begeistert, im Landesausstellungsjahr ein Musical mit einem Bezug zu Freistadt aufzuführen. Romy Roiß übernahm die Aufgabe, das Libretto zu schreiben, Manfred Schacherl komponierte die Musik.

Das Libretto zu diesem Musical basiert auf der wahren Tatsache des größten OÖ Schatzfundes in der Nähe von Freistadt: Es wird vermutet, dass ein Silberschmied oder Geldhändler sein Eigentum im Zuge der Kriegswirren zwischen Ottokar II. Přemysl von Böhmen und Rudolf von Habsburg gegen Ende des 13. Jhdt. vergraben hat. 1997 wurde dieser Schatz in der Nähe des Fuchsenhofes gefunden. Er ist im Landesmuseum in Linz ausgestellt.

Seit September 2012 wird in der Musikmittelschule an der Umsetzung des Musicals gearbeitet: Mit einem Casting wurden die Sprech- und Gesangsrollen vergeben und seither wurde fleißig geprobt, gesungen, getanzt und musiziert. Praktische Arbeiten im Unterricht für das Bühnenbild und die Kostüme belebten das Schuljahr. Im Rahmen einer Projektwoche setzten sich alle Schülerinnen und Schüler mit dem Mittelalter auseinander. Freuen Sie sich mit uns auf die Aufführung und halten Sie uns die Daumen, dass alles klappt!

 Der  Inhalt

Im mittelalterlichen Freistadt ist Markttag. Die Bürgerstochter Hemma ist dem Schmied Chunradus versprochen, doch als sie den Silber- und Schmuckhändler Pavel am Markt sieht, verliebt sie sich in ihn.

Die beiden Schülerinnen der Musikmittelschule, Johanna und Magdalena, entdecken im Unterricht die Macht ihres Zauberamuletts, mit dem sie eine Zeitreise in das mittelalterliche Freistadt  machen. Dort helfen sie dem Schmuckhändler Pavel, der aus Angst vor feindlichen Rittern seinen gesamten Besitz im Wald vergräbt.

Um den Eltern seiner Geliebten seinen Reichtum zu beweisen, begibt sich Pavel wieder in den Wald und wird vom eifersüchtigen Chunradus verfolgt, der ihm nach dem Leben trachtet.

Gelingt es Johanna und Magdalena, Pavel rechtzeitig vor Chunradus zu warnen? Und gelingt es den dreien, den Schatz in Sicherheit zu bringen?

Aufführungstermine / Ort / Eintrittspreise

Premiere der A Klassen: 7. 6.  20.00 Uhr

Premiere der B Klassen: 8. 6.  20.00 Uhr

Weitere Vorstellungstermine: 9. 6. 18.00 Uhr, 14. 6. 20.00 Uhr 15. 6. 20.00 Uhr und 16.6. 18.00 Uhr

Alle Vorstellungen finden in der „Alten Versteigerungshalle  am Stifterplatz“ statt.

Eintrittspreise: Erwachsene 7,- Schüler 4,- im Vorverkauf bei der Raiffeisenkassa Freistadt  oder in der Schule

Musical

Zeitungsbericht vom November 2012

Die Hauptrollen für das Musical „Der Schatz von Freistadt“ sind vergeben.

Nicht nur die Brauerei und die Innenstadt von Freistadt bereiten sich seit langem auf die Landesausstellung 2013 vor, auch die Schülerinnen und Schüler der Musikmittelschule Freistadt arbeiten seit geraumer Zeit begeistert am Projekt „Musical 2013 – Der Schatz von Freistadt“. Zwischenzeitiger Höhepunkt der Vorbereitungsarbeiten war das Casting für die Hauptrollen. Nach mehreren Probenachmittagen mit allen interessierten Schülerinnen und Schülern stellten sich 41 besonders begabte Schauspieler- und Sängerinnen einer Jury, um für die Hauptrollen vorzusprechen und vorzusingen. Ein sehr hohes Niveau bei allen Bewerberinnen und Bewerbern machten es der Jury schwer, aber eine Entscheidung musste fallen. Exakt 6 Monate vor Eröffnung der Landesausstellung im April gab die Jury ihre Entscheidung bekannt und 12 Schülerinnen und Schüler durften jubeln: Simon Atteneder, Benedikt Fröhlich, Johanna Ruhsam und Rosa Schwarz werden abwechselnd die beiden Hauptrollen spielen. Julia Diesenreiter, Barbara Gutenbrunner, Kathrin Langthallner, Laura Mayr, Robin Gugl, Bettina Rammersdorfer, Daniel Hackl und Thomas Solberger freuten sich über ihre Besetzung in tragenden Rollen.

Nachdem die Lehrerinnen und Lehrer der Musikmittelschule Freistadt bereits vor mehreren Jahren beschlossen hatten, im Rahmen der Landesausstellung 2013 ein eigenes, auf Freistadt bezogenes Musical aufführen zu wollen, wird diese Idee nun umgesetzt. Die beiden Musiklehrer Romy Roiß (Text) und Manfred Schacherl (Musik) konzipierten gemeinsam das Musical, das eine Geschichte rund um den Schatz vom Fuchsenhof zum Ausgangspunkt nimmt. Die beiden Hauptdarsteller Pavel und Hemma werden dabei im mittelalterlichen Freistadt einige abenteuerliche Episoden durchleben und die restlichen Schülerinnen und Schüler der Musikmittelschule werden dazu ein mittelalterliches Spektakel mit Gesang und Tanz in Szene setzen.

Bereits am Beginn des heurigen Schuljahres wurde in den Klassen der Inhalt des Musicals besprochen und die Schülerinnen und Schüler waren eingeladen, sich für die Haupt- und Nebenrollen zu bewerben. Anschließend fanden Trainingsnachmittage mit allen Interessierten statt. Dabei wurden die schauspielerischen Talente geschult und die Schülerinnen und Schüler gesanglich auf ihre Rollen vorbereitet. Insgesamt 41 Schülerinnen und Schüler nahmen an diesen Trainingseinheiten teil und stellten sich dann der vierköpfigen Fachjury. Die Entscheidungen fielen der Jury zwar schwer, aber dennoch waren sie einstimmig. Die Schülerinnen und Schüler, die nicht zum Zug kamen, werden nun in anderen Bereichen mitwirken.

Bis zur Premiere des Musicals am 6. Juni 2013 ist es zwar noch lang hin, aber dennoch ist an der Musikmittelschule bereits jetzt das „Musicalfieber“ voll ausgebrochen: Kostüme werden gehäkelt genäht und probiert, erste Überlegungen zum Bühnenbild wurden bereits angestellt und natürlich wurde auch bereits die Schülerband zusammengestellt.

MusicalMusicalMusical